Bachelorarbeiten

Bachelorarbeiten

Im Wintersemester 2021/22 findet das Seminar zur Bachelorarbeit „Einführung in wissenschaftliches Arbeiten“ am Lehrstuhl für Sozialpolitik voraussichtlich am 29.10.2021 von 10:00-11:30 Uhr in der Findelgasse 7/9, Raum 2.016 statt. Die Folien werden angemeldeten Teilnehmer/innen einige Tage vorher zugeschickt. Für Fragen wenden Sie sich bitte an Sebastian Ach, M.Sc.

__________

Die Anmeldung für eine Bachelorarbeit im Wintersemester 2021/22  am Lehrstuhl für VWL, insbesondere Sozialpolitik ist ab dem 06.09.2021 bis spätestens 03.10.2021 möglich. Eine Liste der Arbeitsthemen finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Der Lehrstuhl für Sozialpolitik betreut Bachelorarbeiten vorrangig zu den Themenbereichen:

  • Sozialpolitik
  • Regional- und Stadtökonomie
  • Gesundheitsökonomie
  • Familienökonomie
  • Kosten-Nutzen-Analysen
  • Steuerpolitik

Es sollte eines der vom Lehrstuhl angebotenen Module (z.B. Wirtschaft & Staat oder Sozialpolitische Grundlagen) erfolgreich abgeschlossen sein. Voraussetzung für die Bearbeitung eines empirischen Themas ist der Nachweis entsprechender Vorkenntnisse.

Die Anmeldung für eine Bachelorarbeit im Wintersemester 2021/22 am Lehrstuhl für Sozialpolitik ist ab dem 06.09.2021 bis spätestens 03.10.2021 möglich. Senden Sie bitte Ihr Anmeldeformular WiSe 2021/2022 mit Ihrer aktuellen Notenübersicht per E-Mail an wiso-sozialpolitik-office@fau.deDabei geben Sie bitte Ihre Themenwünsche an (nennen Sie mind. 2 Themen) und schicken in jedem Fall Ihren Notenspiegel mit. Teilen Sie uns zudem Ihren Studiengang und Studienschwerpunkt mit und geben Sie an, ob und wann Sie welche Module des Lehrstuhls (Wirtschaft und Staat, Sozialpolitische Grundlagen,…) besucht haben. Wir setzen uns daraufhin mit Ihnen in Verbindung. Die Anmeldung Ihrer Bachelorarbeit erfolgt dann über das Prüfungsamt.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Sebastian Ach, M.Sc.

Die Seminarleistung im Rahmen der Bachelorarbeit wird erbracht durch Vorlage eines Exposés und einer Präsentation.
  • Das ca. 2-seitige Exposé ist nach der Vorbesprechung zu Beginn der Bearbeitung zu erstellen.
  • Die ca. 15 minütige Präsentation zu Fragestellung, Aufbau und vorläufigen Ergebnissen ist etwa 3 Wochen nach Beginn der Bearbeitungszeit zu erbringen. An die Präsentation schließt sich eine Diskussion an.

Nähere Informationen zur Gestaltung von Seminarvorträgen finden Sie hier.

  • Beispiel für die Gestaltung von Seminarvorträgen.

Die Arbeit soll 25-30 Seiten umfassen.

Nähere Hinweise zur formalen und inhaltlichen Gestaltung finden Sie hier.

Auf Themenvorschläge, die diesen Themenbereichen zuzuordnen sind, wird grundsätzlich gerne eingegangen. Darüber hinaus macht der Lehrstuhl aber auch fixierte konkrete Themenangebote (siehe unten). Empirische Analysen, Literaturarbeiten und modelltheoretische Arbeiten sind auf der Basis geeigneter Vorkenntnisse möglich.


Konkrete Themenvorschläge für das Wintersemester 2021/22:

Gesundheitsökonomie/Sozialversicherungen/Sozialpolitik

  • Altersstandardisierte Pflegeprävalenz, Sozialstruktur und Siedlungsstruktur (mit Daten u.a. der Regionalstatistik) (Wrede)
  • Krebsprävalenz und Umweltsituation in den Landkreisen und kreisfreien Städten Bayerns (mit Daten u.a. des Bayerischen Krebsregisters) (Wrede)
  • Nationale Sicherungssysteme und Altersarmut im europäischen Vergleich (Ach)
  • Altersarmut in Deutschland: Deskriptive Analyse der Altersarmut mit EASY-SHARE-Daten (Ach)
  • Wohnsituation von Geflüchteten und ALG2-Empfängern: Eine komparative Analyse mit PASS-Daten des IAB (Ach)

Genossenschaften

  • Sozialgenossenschaften aus sozialpolitischer Perspektive (Wrede)
  • Sozialgenossenschaften in Europa (Wrede)

Wohnungswirtschaft und -politik

  • Analyse der Entwicklung und des Standes der Regulierung der Bautätigkeit in Deutschland/Bayern (Wrede)
  • Analyse der Subjektförderung in der Wohnungspolitik in Bayern (Wrede)

Stadt- und Regionalanalysen

  • Deskriptive Analyse der regionalen Variation von Sozialleistungsbezügen (auf der Basis von Daten der Regionalstatistik) (Wrede)
  • Die Verteilung von Finanzmittelzuteilungen über den Raum: Deskriptive Analysen anhand der Zuwendungsdatenbank Berlins oder des Förderkatalogs für Projektförderung des Bundes (Schneider)
  • Das Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt“: Deskriptive Analyse der Entwicklung indirekt geförderter Haushalte über die Zeit (SOEP) (Schneider)
  • Behördenverlagerungen als Standortpolitik in Bayern (Wrede)
  • Regionale Effekte von Covid-19 (u.a. mit Daten des RKI, der Bundesagentur für Arbeit, der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder) (Wrede)

Public Choice

  • Wahlerfolg populistischer Parteien: Analyse struktureller Einflussfaktoren in Hamburg (Ach)