Wirtschaft und Staat

Wirtschaft und Staat

(Economy & Government), Bachelor, 5 ECTS

Lehrveranstaltung: Vorlesung und Übung

Ansprechpartner: für Teil II: Prof. Matthias Wrede, Dr. Andreas Mense;

für Teil I: Prof. Thiess Büttner & Assistenten

Turnus: Jährlich im Wintersemester (Vorlesung/Übung), jährlich im Sommersemester (Übung)

Inhalt: Gegenstand der Vorlesung ist die Auseinandersetzung mit der Staatstätigkeit in der Marktwirtschaft.

Teil I der Vorlesung behandelt die normative Theorie der Staatstätigkeit. Zunächst wird das Referenzmodell einer perfekten Wettbewerbswirtschaft eingeführt. Auf dieser Grundlage werden dann zentrale Fehlentwicklungen der Marktwirtschaft berücksichtigt wie Wettbewerbsverzerrungen, das Fehlen öffentliche Güter, externe Effekte, unvollständige Märkte, Informationsprobleme und Marktrigiditäten. Wir diskutieren ob und wie staatliche Eingriffe geeignet sind, solche Fehlentwicklungen zu korrigieren. Schließlich setzen wir uns mit der Problematik der Gerechtigkeit und der Ungleichheit und den Implikationen für die Staatstätigkeit auseinander.

Teil II der Vorlesung behandelt die positive Theorie der Staatstätigkeit. Der öffentliche Willensbildungsprozess wird unter Berücksichtigung seiner Auswirkungen auf Größe und Zusammensetzung des staatlichen Budgets analysiert. Anschließend wird die Umsetzung kollektiver Entscheidungen mittels staatlicher Bürokratie und alternativer Organisationsformen untersucht. Besondere Bedeutung wird der aus individuellen Interessen gespeisten Einflussnahme auf Gesetzgebung und Verwaltungshandeln (Lobbyismus, Rent-Seeking) beigemessen.

Lernziele und Kompetenzen: Die Studierenden erwerben fundierte Kenntnisse über Grundfragen der Staatstätigkeit; verstehen Rechtfertigungen für staatliche Eingriffe in das Marktgeschehen; lernen zu beurteilen, unter welchen Umständen staatliche Intervention unvorteilhaft ist; können die vorgestellten Theorien kritisch reflektieren; entwickeln ein Verständnis für die Auswirkungen finanz- und wirtschaftspolitischer Maßnahmen.

Hinweis zur Klausur: Teil 1 und Teil 2 von Wirtschaft und Staat werden in einer gemeinsamen 90-minütigen Klausur geprüft, die als ganzes bestanden werden muss.

Erlaubte Hilfsmittel in der Klausur: geräuscharmer, nicht programmierbarer Taschenrechner, (zweisprachiges Wörterbuch für ausländische Studierende)

Klausurtermin und Auslandsstudium: Die Bachelor-Veranstaltung „Wirtschaft und Staat (WuS)“ wird von den Lehrstühlen Prof. Büttner und Prof. Wrede regelmäßig im Wintersemester angeboten. Im Anschluss findet eine gemeinsame Klausur statt. Zusätzlich wird im Anschluss an die Vorlesungen im Sommersemester ein Nachholtermin angeboten. Für Studierende, die aufgrund eines nachfolgenden Auslandsstudiums den regulären Termin der schriftlichen Prüfung im Wintersemester nicht wahrnehmen, besteht grundsätzlich die Möglichkeit, den Wiederholungstermin im nachfolgenden Semester zu nutzen, um ihre Klausurleistung zu absolvieren. Im Übrigen besteht die Möglichkeit, ein Learning Agreement abzuschließen, damit ein äquivalenter Kurs angerechnet werden kann.

Gliederung und Literatur: Syllabus Teil 2 WS17/18

Sprache: Deutsch/ Englisch

 

This year, the chair of social policy in cooperation with the chair of public finance offers a tutorial in English for the course „Economy and Government (Wirtschaft und Staat)“.

An English translation of the lecture slides is also available.

For students attending the English tutorial, we offer the possibility to also take the exam in English.

 

Vorlesung     

Mi   09:45 – 11:15 Uhr         LG H4 + LG H5 easyCredit Hörsaal

 

Übungen   

Mo 11:30 – 13:15 Uhr         LG H5 easy credit Hörsaal

Mo 13:15 – 14:45 Uhr        LG H1

Di   18:30 – 20:00 Uhr        LG H1

Mi  16:45 – 18:15 Uhr        LG H3

Do   11:30 – 13:00 Uhr        FG 0.015

 

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich im aktuellen Modulhandbuch. Zeit und Ort entnehmen Sie bitte aus UnivIS, Unterlagen und Materialien werden auf StudOn zur Verfügung gestellt.