Navigation

Mikroökonomie und Spieltheorie

Mikroökonomie und Spieltheorie

Prüfung im SoSe 2020: die schriftliche Prüfung wird vom Lehrstuhl für Sozialpolitik im SoSe 2020 selbst organisiert und findet während der letzten Vorlesungswoche in der Findelgasse 7/9 in Nürnberg statt:

  • Mikroökonomie & Spieltheorie (PrNr. 59111) am Do. 23.07.2020 um 15.00 Uhr (60 Min.) im Raum FG 0.016. 

Die Anmeldung zu den Prüfungen erfolgt über Mein Campus. Der Anmeldezeitraum für das SoSe 2020 läuft von 08. Juni 2020 (0.01 Uhr) bis 21. Juni 2020 (12.00 Uhr). Weitere Informationen erfahren Sie direkt beim Prüfungsamt oder in MeinCampus.


Die Vorlesung „Mikroökonomie und Spieltheorie“ findet jeweils im Wintersemester statt.  Im Sommersemester besteht regelmäßig nur die Möglichkeit, die Klausur abzulegen. Für diese Prüfung gelten alle Vorgaben bezüglich Lernmaterialien und Stoffabgrenzung aus dem letzten Wintersemester.  Im Sommersemester 2020 gelten zusätzlich allerdings besondere Vorgaben des Staatsministeriums und der FAU.  Informationen zu den in diesem Semester teilweise von vergangenen Regeln abweichenden Anmelde- und Prüfungsmodalitäten finden Sie unter https://www.fau.de/education/beratungs-und-servicestellen/pruefungsaemter/pruefungsamt-rechts-und-wirtschaftswissenschaftliche-fakultaet/fachbereich-wirtschafts-sozialwissenschaften/
und
https://www.fau.de/education/beratungs-und-servicestellen/pruefungsaemter/corona-virus-auswirkungen-auf-pruefungen-an-der-fau/

__________________

(Microeconomics), Master, 5 ECTS

Lehrveranstaltung: Vorlesung und Übung

Ansprechpartner: Prof. Matthias Wrede und Sebastian Ach

Turnus: Jährlich im Wintersemester

Inhalt: Mikroökonomische Theorie des Haushalts, mikroökonomische Theorie der Unternehmung, Gleichgewichtstheorie, Grundkonzepte der nicht-kooperativen Spieltheorie

Lernziele und Kompetenzen: Die Studierenden lernen, Verhaltensweisen von Anbietern und Nachfragern und deren Zusammenspiel auf Güter- und Faktormärkten mit mikroökonomischen Methoden zu analysieren; lernen, strategisches Verhalten von Wirtschaftssubjekten mit spieltheoretischen Methoden zu analysieren; werden befähigt, die erlernten Theorien auf praktische Probleme anzuwenden; werden im analytischen Denken geschult.

Gliederung und Literatur: Syllabus WS19/20

Sprache: Deutsch

Erlaubte Hilfsmittel in der Klausur: geräuscharmer, nicht programmierbarer Taschenrechner, (zweisprachiges Wörterbuch für ausländische Studierende)

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich im aktuellen Modulhandbuch. Zeit und Ort entnehmen Sie bitte aus UnivIS, Unterlagen und Materialien werden auf StudOn zur Verfügung gestellt.

Weitere Hinweise zum Webauftritt